Suche
Suche Menü

Wo sind die Schwäne hin, wo sind sie geblieben?

Foto: Miroslaw / pixelio.de

Ab heute werden sie fehlen: Die Alsterschwäne ziehen wie jedes Jahr um auf ihren „Winterteich“.

Ungefähr 120 Schwäne leben auf der Alster und sollen im Winter bei Minusgraden im Alstereis nicht festfrieren, deshalb werden sie eingefangen und in Booten zum Eppendorfer Mühlenteich gebracht.

Dort kann das Wasser nicht vollständig zufrieren, es gibt eine Unterwasserpumpe, die das Wasser in Bewegung hält.

Die Schwäne genießen deshalb eine besondere Pflege, weil einer Legende nach Hamburg nur dann eine freie Hansestadt bleibt, wenn immerzu Schwäne auf der Alster schwimmen.

Wer zuständig ist für die Einhaltung von solchen Legendenvorgaben, scheint es damit aber wohl nicht ganz so genau zu nehmen. Denn anscheinend genügt es jedes Jahr, dass die Schwäne überhaupt durchgehend schwimmen können. Wo sie das tun, ist hoffentlich auch in diesem Winter wieder egal.

Aber … wer weiß. Warten wir mal ab, ob es im Frühjahr immer noch Freie Hansestadt Hamburg heißt.

Foto: Miroslaw / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.