Suche
Suche Menü

Kontorhausviertel und Speicherstadt sind neue UNESCO-Welterbestätten

Foto: Bernd Sterzl / pixelio.de

24 Stätten wurden vom Welterbekomitee der UNESCO auf der 39. Tagung (Anfang Juli 2015) neu aufgenommen in die UNESCO-Welterbeliste.

Zum ersten Mal ist Hamburg dabei mit der Speicherstadt und dem Kontorhausviertel. In Deutschland gibt es nun insgesamt 40 Weltkulturerbestätten.

Sprinkenhof im Hamburger KontorhausviertelDie UNESCO begründet ihre Wahl damit, dass die Speicherstadt „in einzigartiger Weise die maritime Industriearchitektur des Historismus“ vermittle und dass insbesondere die Kontorhäuser Chilehaus (oben auf dem Foto zu sehen), Meßberghof, Sprinkenhof und Mohlenhof, die „Anfang des 20. Jahrhunderts im Zuge des raschen Wachstums im internationalen Handel entstanden“, von „modernen architektonischen und städtebaulichen Konzepten“ zeugen mit ihrem „hochwertigen Design und der funktionellen Konstruktion“.

Genauer nachzulesen ist das hier und hier. Genauer ansehen können Sie sich die Speicherstadt und das Kontorhausviertel während unserer neuen Weltkulturerbe-Stadtführung, die wir ab heute anbieten.

Kommen Sie mit und erfahren Sie vor Ort alles Wissenswerte über die neue Weltkulturerbestätte in Hamburg!

Fotos: Bernd Sterzl / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.