Suche
Suche Menü

Hamburg Stadtrundfahrt – im eigenen Bus und mit eigener Bustasche

hamburg stadtrundfahrt eigenen Bus in Bustasche parken

Hamburg … Stadtrundfahrt … im eigenen Bus? – Gute Idee!

Es kommt oft vor, dass größere Gruppen mit einem eigenen Bus nach Hamburg fahren und hier als Erstes eine Stadtrundfahrt machen möchten. Das wird natürlich im Voraus gebucht und besprochen. Unter anderem, ob es die kleine oder die große Runde durch Hamburg werden soll und wo’s losgeht.

Wo kann eine/r unserer Stadtführer*innen am besten zusteigen?

Mit einem großen Bus kann man nicht einfach irgendwo rechts ranfahren, damit sich alle mal die Beine vertreten können und die/der Stadtführer*in zusteigen kann.

Nach einer längeren Anfahrt bietet es sich an, eine kurze Toilettenpause einzulegen, bevor man bei der Stadtrundfahrt dann wieder länger im Bus sitzt.

In Hamburg haben wir Bustaschen.

Nein, das sind weder Beutel mit Busmotiven noch Hemden mit busförmigen Brusttaschen. So heißen in Hamburg die großen Busparkplätze am Zentralen Omnibusbahnhof, also am ZOB in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Wir reservieren auch für Ihren Bus gern eine eigene Bustasche.

Wie Sie auf dem Foto oben sehen können, hat Frau Hülsmann einen direkten Draht zur Bustaschen-Reservierungsstelle und sorgt gern dafür, dass auch Ihr Bus erstmal in einer Bustasche am ZOB halten kann, wenn Sie mit einer Gruppe eine Stadtrundfahrt durch Hamburg machen möchten.

Dort können alle nach der Anreise in Ruhe aussteigen. Nach der Pause steigt dann auch die/der Stadtführer*in ein und die Bustour durch Hamburg kann ganz entspannt losgehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.