Skip to main content

Blankenese-Führung – während einer privaten Führung Hamburgs allerschönsten* Stadtteil kennenlernen

Mediterranes Flair in Hamburg

Private Tour – online buchen

Sie sind mit Ihrer Familie, mit Freunden, Bekannten, Gästen und/oder Kollegen unterwegs.

Ihr Tour Guide erwartet Sie und Ihre Gruppe entweder am Fähranleger oder am S-Bahnhof in Blankenese, um mit Ihnen das ehemalige Fischerdorf zu erkunden.

Blankenese ... das bedeutet: Elbstrand, verwinkelte Gassen, Treppen, weiße Fassaden am 75 Meter hohen Süllberg, von dem aus Sie am Ende der Blankenese-Führung einen wunderschönen Blick über die Elbe genießen.

Alternativ startet Ihre Blankenese-Tour auf dem Süllberg, vielleicht nach einem Besuch in einem der Restaurants oder im Café, und endet am Elbstrand.

Die ausführliche Tourbeschreibung der Führung können Sie sich weiter unten ansehen.

Gut zu wissen: Die Tour hat einen moderaten Verlauf ohne steile Auf- und Abstiege.

1. Wann geht's los?

Wann Sie möchten, täglich* zwischen 8 Uhr und 21 Uhr.

(* = außer an Weihnachten, Silvester und Neujahr)

2. Wie lange dauert die Tour?

Sie werden ungefähr zwei Stunden unterwegs sein.

Falls Sie gern mehr sehen möchten und/oder intensiver hinschauen wollen, kann die Tour verlängert werden.

Sagen Sie bei der Buchung gern Bescheid, wenn Sie eventuell verlängern möchten und das erst während der Tour entscheiden wollen, damit Ihr Guide sich darauf einstellen kann.

3. Für wie viele Gäste können Sie buchen?

Unser Motto ist „Kleine Gruppen – große Qualität“.

Bei einer privaten Führung können Sie entscheiden, wie groß die Gruppe sein darf.

Wir empfehlen eine Gruppengröße von höchstens 20 Personen, damit alle gut zuhören und auch Fragen beantwortet werden können, gehen aber auf Ihren Wunsch auch mit bis zu 25 Gästen los.

Ihre Gruppe ist größer?

Wir teilen die Gruppe und zwei oder mehr Tour Guides gehen auf unterschiedlichen Routen nahezu parallel los. Die Gruppen treffen sich am Ende der Tour, sodass Sie Ihr geplantes Programm gemeinsam fortsetzen können.

Fragen Sie uns bitte nach einem Angebot für große Gruppen, Sie haben einen Preisvorteil, wenn zwei oder mehrere Führungen gleichzeitig stattfinden.

4. Preise

1 - 4 Personen: 150 EUR / 2 Std.

5 - 9 Personen: 170 EUR / 2 Std.

10 - 15 Personen: 200 EUR / 2 Std.

Maximal 10 weitere Gäste können für je 10 EUR teilnehmen, ab 26 Gästen werden private Gruppen geteilt.

5. Wie können Sie buchen?

Online buchen

Möchten Sie lieber telefonisch buchen? Gern! Oder haben Sie eine Frage?

Rufen Sie an, wir freuen uns:

+49 40 673 837 60

oder

+49 176 481 380 29

Falls Sie ausnahmsweise nur den Anrufbeantworter erreichen, telefonieren wir gerade. Bitte nennen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer, wir rufen zurück.

6. Wo geht’s los?

Ihr Guide holt Sie (und Ihre Gruppe) gern an einem Treffpunkt Ihrer Wahl ab.

Unsere Vorschläge:

Start am S-Bahnhof Blankenese (Google Maps)

Start an der Aussichtsplattform Süllberg-Söller (Google Maps). In der Nähe befinden sich zwei Restaurants und ein Café, sodass Ihre Blankenese-Führung beispielsweise nach einem Restaurantbesuch starten könnte.

7. Tourbeschreibung: Blankenese-Tour

Treppenviertel und Elbeperle

Zur Buchungsseite – online buchen

Sie treffen Ihren Guide am S-Bahnhof Blankenese mit seinem Bahnhofsgebäude aus der Gründerzeit. (Oder Sie entscheiden sich für die „umgekehrte“ Route und beginnen Ihre Führung auf dem Süllberg.)

Vom Bahnhof aus spazieren Sie zu einem ehemaligen Herrenhaus, das in einem wunderschön gestalteten Park liegt.

Danach gehen Sie ins Treppenviertel mit seinen kleinen Gassen und liebevoll „herausgeputzten“ Gärten und Häusern.

Sie erfahren unterwegs, wann Blankenese zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde, was der Ochsenweg war, und warum Blankenese schließlich zu Hamburg gehörte ... und natürlich noch sehr viel mehr.

Sie werden während der Tour schon immer mal tolle Ausblicke auf die Elbe haben, bevor Sie sie am Elbstrand ankommen – ja, es ist ein richtiger Strand, im Herbst und Winter perfekt für einen Spaziergang am Wasser, und wenn's warm und sonnig ist, genauso perfekt für einen Strandtag mit Bad in der Elbe.

Schließlich geht es hinauf zum 75 Meter hohen Süllberg, auf dem im 11. Jahrhundert eine Burg stand, von der aus die Schifffahrt auf der Elbe überwacht werden sollte.

Jetzt gibt es hier Restaurants und ein Café, und immer noch einen wunderbaren Ausblick über die Dächer Blankeneses zu den vorgelagerten Sandbänken, auf das Falkensteiner Ufer und natürlich – über die Elbe.

Sehen Sie sich Blankenese während einer privaten Führung an!

* = Entscheiden Sie am Ende selbst, ob Blankenese der allerschönste Stadtteil Hamburgs ist. Wir freuen uns jedenfalls darauf, Ihnen unsere „Elbeperle“ vorzustellen.

Fotos: Ausblick mit Schiff: © BiankaB, Fotolia; Treppe mit Blütenpracht: Bernd Sterzl, pixelio.de; Blick zum Süllberg: ; Treppen mit Elbblick: Marlis Dülsen, pixelio.de; Kirche: © dedi, Fotolia; Kapitänshäuser-Gang: © baeumlinger, Fotolia; Treppe: © Tino Retzlaff, Fotolia; Blick vom Süllberg über die Elbe: © boysen, Fotolia