Skip to main content

 

 

Spotlight-Touren

 

 

Dauer: 1 Stunde

Kompakt informiert – intensiv unterwegs

Im Winter ist es zu kalt für Stadtführungen? Nein, denn wenn die Führung eine Stunde dauert, unterhaltsam ist und Sie sich danach aufwärmen können mit Glühwein, heißer Schokolade oder köstlichem Kaffee, ist eine unserer Spotlight-Touren genau richtig.

1 Sehenswürdigkeit – 1 Stunde – 1 kurzer Weg

Während der Spotlight-Tour stellt Ihr Guide Ihnen eine Hauptsehenswürdigkeit ausführlich vor, sodass Sie keine weiten Strecken gehen müssen und ein Hamburger Highlight richtig gut kennenlernen.

Kurz und knackig und perfekt informiert

Wussten Sie, was unsere Alsterfontaine mit der Fontaine des Genfer Sees zu tun hat? Haben Sie schon einmal Bilder vom Hamburger Silberschatz gesehen? Wie wird das Chilehaus beheizt? Warum gibt es zwei Gängeviertel? Haben Sie schon einmal die Ratten im Alten Elbtunnel gejagt? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen bekommen Sie während einer unserer Spotlight-Touren.

Private Tour mit maximal 15 Gästen

Wir gehen nur mit maximal 15 Gästen pro Guide los, damit alle gut zuhören und auch Fragen stellen können.

Die Touren sind so gestaltet, dass Sie danach in einem Lokal oder Café in der Nähe einkehren können.

 

1. Spotlight-Tour: Michel mit Gasse des Krameramtes

Treffpunkt: Englische Planke 1, vor dem Haupteingang

Tourbeschreibung:

Bei dieser Tour geht es ...

  • um die besondere Architektur und Innenausstattung des Michels
  • um die Orgeln
  • um Luther
  • um die sehr gegensätzlichen Baumeister der Kirche
  • um die berühmten Persönlichkeiten in der Krypta
  • um die Originalgegenstände aus dem Eröffnungsjahr der Kirche

Und um die Lebensweise der Menschen zur Bauzeit der Kirche, die sehr schön in der Gasse des Krameramtes darzustellen ist.

Sofern die Kirche geöffnet ist, gibt es die Erklärungen unter einer der Emporen.

Ihre Gruppe hat im Anschluss die Möglichkeit, sich in den Krameramtsstuben oder dem nahegelegenen Portugiesenviertel mit Heißgetränken aufzuwärmen.

Wer noch nicht friert, kann nach der Tour gerne noch auf den Turm hinauffahren und tagsüber bis zur Elbphilharmonie schauen und abends das Lichtermeer der Stadt von oben betrachten.

2. Spotlight-Tour am Rathaus

Treffpunkt: Am Stadtmodell (Blindenrelief am Rathausmarkt)

Tourbeschreibung:

Inhalt der Tour ist die Bau- und Entstehungsgeschichte eines der wichtigsten Gebäude der Stadt.

Wer und was befindet sich darin, wo stand der Vorgängerbau? Was bedeutet der Figurenschmuck?

Ein Teil der Entstehungsgeschichte wird am Stadtmodell erklärt, bevor das Gebäude umrundet wird. Natürlich gehören Rathaus und Börse zusammen. Warum das so ist, erfahren Sie ebenfalls. Falls das Rathaus geöffnet ist, erfolgen die letzten Erklärungen in der Diele.

Tipp: Die beste heiße Schokolade oder leckeren Glühwein gibt's in den Lokalen an den Alsterarkaden.

3. Spotlight-Tour im Gängeviertel

Treffpunkt: Am Brahmsdenkmal vor der Laeiszhalle

Tourbeschreibung:

Um das heutige Gängeviertel erklären zu können, müssen Sie sich mit Ihrem Guide zuerst die Straße Bäckerbreitergang aus dem 17. Jahrhundert ansehen.

Inmitten der Hochglanz-Hochhäuser werden Sie Erstaunliches entdecken. Wer diese Ecke in der Neustadt nicht kennt, würde niemals darauf kommen, hier viele Zeitzeugen zu treffen. Sie erfahren, wem wir dieses Viertel heute zu verdanken haben. Nehmen Sie unbedingt eine Kamera mit, hier finden Sie außergewöhnliche Fotomotive.

Tipp: Heißgetränke gibt's in diversen Lokalen am Großneumarkt, fragen Sie Ihren Guide gern nach seiner Empfehlung.

4. Spotlight-Tour Alter Elbtunnel

Treffpunkt: Vor den großen Förderkörben am Alten St. Pauli Elbtunnel

Tourbeschreibung:

Ein herausragendes Beispiel der Ingenieurskunst des 19. Jahrhunderts wird Ihnen hier präsentiert. Erfahren Sie, wer alles beim Bau mitgeholfen hat, wie lange der Bau gedauert hat und wer die erste weibliche Person sein durfte, die durch den Tunnel gegangen ist.

Ihr Guide ist ausgerüstet mit Pflaster und Hygienespray, falls es bei der Jagd auf Ratten im Tunnel zu unangenehmen Zwischenfällen kommt.

Aber, haben Sie keine Angst, wir informieren Sie vorher ausführlich.

Nach einem Tunneldurchgang bei konstanten 12 Grad werden Sie mit einem tollen Ausblick auf die Hamburger Stadtsilhouette belohnt. Der Weg zurück ist so, wie man gekommen ist, nur besser informiert.

Tipp für die Einkehr zum Aufwärmen: Auf der Pontonanlage mit tollem Blick auf die Elbe – mit etwas Glück gibt's im kalten Winter Eisschollen auf dem Wasser.

5. Spotlight-Tour an der Elbphilharmonie

Treffpunkt: Am Anleger Elbphilharmonie (Linie 72) / Pontonanlage.

Tourbeschreibung:

Ihr Guide erklärt unterhaltsam und informativ die Entstehungsgeschichte des Konzerthauses und zeigt Fotos von den Innenräumen vor dem Gebäude (falls es regnet, stellen sich alle unter).

Die Gruppe bewegt sich um das Gebäude herum, es gibt die Möglichkeit, tolle Fotos vom jeweiligen Standpunkt aus zu machen. Falls das Wetter es zulässt, können Sie sich zwischendurch auch auf die Bänke vor der Elbphilharmonie setzen und dem Guide lauschen.

Gut informiert fährt die Gruppe dann mit eigenen Tickets auf die Plaza.

Tipps für die Einkehr zum Aufwärmen: Im Café auf der Plaza der Elbphilharmonie im 8. Stock, in der Bar im Hotel Westin oder in einem der Cafés auf dem Kaiserkai.

6. Spotlight-Tour an der Binnenalster

Treffpunkt: Vor dem Ticketschalter der Alstertourisik am Jungfernstieg

Tourbeschreibung:

Sind Sie schon einmal auf die Idee gekommen, um die Binnenalster zu laufen? Höchstwahrscheinlich während des Alstervergnügens, oder?

Aber auch ohne Events drum herum gibt es hier eine Menge zu sehen und zu erfahren. Wissen Sie, was sich hinter den eleganten Fassaden versteckt und mit welcher Geschichte die einzelnen Häuser verbunden sind?

Auch bei dieser Tour zeigt Ihr Guide das eine oder andere Foto von Innenräumen, die man nicht besichtigen kann.

Tipp: Die beste heiße Schokolade oder leckeren Glühwein gibt's in den Lokalen in den Alsterarkaden.

7. Spotlight-Tour am Chilehaus

Treffpunkt: U-Bahnstation Meßberg, Ausgang Chilehaus, vor dem Meßberghof 1

Tourbeschreibung:

Ihr Guide führt Sie um das Chilehaus herum und geht mit Ihnen in einige der Eingänge hinein (sofern geöffnet).

Erfahren Sie etwas über die unglaubliche Geschichte des Hauses: Wer hier wohnte und wohnt, wer hier arbeitet, wie hier geheizt wird, warum das Haus Hoffnung vermitteln sollte, weshalb das Haus mit auf der Liste des Welkulturerbes steht und vieles mehr.

Mit etwas Glück können Sie einen Paternoster in Aktion betrachten und sich Auge in Auge mit dem Treppenauge befassen (nur bei Touren während der Woche zwischen 8 Uhr und 17 Uhr möglich).

Tipp für die heiße Schokolade, Kaffee oder Glühwein: Die Lokale im Kontorhausviertel oder die dortige Kaffeerösterei.

8. Spotlight-Tour am Domplatz mit Petrikirche

Treffpunkt: Vor dem Hulbehaus auf der Mönckebergstraße.

Tourbeschreibung:

Hamburg ist eine protestantische Stadt und hatte an dieser Stelle einmal einen Dom? Befindet sich der Hamburger Dom nicht auf dem Heiligengeistfeld? Warum das so ist oder eben nicht so ist, erfahren Sie auf dieser kurzen aber sehr informativen und unterhaltsamen Tour über die Ursprünge Hamburgs.

Diesem Platz wird der Ursprung Hamburgs angedichtet, hier liegt die älteste Straße Hamburgs und das Fundament eines Turmes aus dem 11. Jahrhundert. Kennen Sie nicht? Dann kommen Sie mit und lassen Sie sich bis ins 9. Jahrhundert entführen.

Sofern die Kirche geöffnet ist, gibt es hier im Warmen Informationen zur Kirchengeschichte und den hier zu findenden Schätzen.

Tipp für die heiße Schokolade, Kaffee oder Glühwein nach der Tour: Café Paris in der Rathausstraße 4.

9. Spotlight-Tour am Fischmarkt mit Hafenstraße

Treffpunkt: Kreuzfahrtterminal Altona

Tourbeschreibung:

Der Besuch auf dem Fischmarkt muss nicht immer morgens um 5 Uhr sein. Wählen Sie gerne eine andere Zeit. Hier gibt es so viel zu entdecken auch ohne die Stände der Marktschreier.

Sie werden staunen, was Sie normalerweise verpassen, wenn Sie dem günstigsten Fisch nachjagen.

In diesem „tiefergelegten“ (gelegenen) Gebiet besteht Flutgefahr. Das durften schon viele HamburgbesucherInnen erfahren, wenn sie auf Youtube oder in der Tagesschau Videos mit ihren schwimmenden Autos sahen, weil sie sie dummerweise bei Sturmflut am Fischmarkt geparkt hatten.

Hier gibt es außerdem noch den Vorgänger des heutigen „Hamburgers“. Das Original Rundstück warm.

Was es damit auf sich hat und warum Sie dort auf ehemals dänischem Boden stehen, warum das Gebiet mal in anderem Licht zu sehen war (ehemaliges Rotlichtviertel) erfahren Sie während der einzigen Spotlight-Tour, bei der man tatsächlich knapp 2 Kilometer laufen muss.

Tipp: Heiße Schokolade, Grog oder Pharisäer gibt es in den vielen kleinen Bars, Cafés und Lokalen entlang der Hafenkante. Einen ganz besonderen Eierlikör oder einen „Eisbrecher" finden Sie übrigens im Restaurant Eier Carl.